SV zur Erhaltung asiatischer Langkräherrassen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur ad elit.
Morbi tincidunt libero ac ante accumsan.
Direkt zum Seiteninhalt
Willkommen Kräherfreunde

Der Sonderverein begrüßt Sie auf seiner Homepage. Hier erfahren Sie mehr über unsere betreuten Rassen Denizli, Koeyoshi, Tomaru und Totenko. Dabei erhalten Sie Einblicke in die rassespezifischen Haltungsbedingungen und die unterschiedlichen Eigenarten jeder Rasse. Wir gehen dabei auf den geschichtlichen Hintergrund der Rassen ein und versuchen ein möglichst genaues Bild zu unseren betreuten Rassen zu vermitteln.
Da es darüber hinaus noch viele weitere Kräherrassen gibt, die mehr oder weniger bekannt sind, haben wir uns entschlossen allen Kräherfreunden eine Informationsplattform zu bieten auf der sie sich informieren und austauschen können.
Neu dazugekommen sind die Bosnischen Kräher und die Ayam Ketawa.
Denn eines haben alle Rassen gemeinsam: Leider wird die Anzahl an Züchtern und somit auch an Tieren immer geringer. Wir wollen versuchen diese alten Kulturrassen zu erhalten und zu fördern.
Erleben Sie einmal hautnah was unsere wunderbare Tierwelt alles bietet. Ohne Zweifel sind die Langkräherrassen dabei eine Besonderheit. Wichtig ist uns, das alte Kulturgut zu erhalten, Rassen die in Ihren Herkunftsländern teilweise staatlich gefördert werden und in den letzten Jahren immer seltener werden. Primäres Ziel ist es, den charakteristischen "Gesang" der Hähne zu erhalten. Tatsächlich war dies jahrhundertelang der wichtigste Aspekt neben der Eierproduktion. Der Hahn übernahm eine wichtige Funktion im Kulturkreis mit deutlich mehr Anerkennung als heute.
Sollten Sie bereits Langkräher züchten, so würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, denn nur gemeinsam können wir diese wunderbaren Tiere retten.Wer mithelfen möchte diese Juwelen der Natur zu erhalten ist herzlich willkommen.

P.S.: Die Homepage ist in der Entwicklung, das heißt wir werden sie nach und nach erweitern. Gerne nehmen wir dabei Hinweise auf, Erfahrungen der Züchter und Bildmaterial was wir zur Verfügung gestellt bekommen, nur Mut!


Erhaltung und Fortschritt

Unser Sonderverein hat es sich zur Aufgabe gemacht diese besonders gefährdeten Hühnerrassen zu erhalten und ihren Fortbestand zu sichern. Gerade durch ihren langen Krähruf zählen unsere Rassen zu den Raritäten. Aber auch durch die sehr geringe Anzahl an Züchtern sind unsere Rassen sehr gefährdet. Unterstützen Sie uns bei ihrer Erhaltung!
Vitalität, Schönheit und Leistung

Die von uns betreuten Rassen haben alle das besondere Rassemerkmal des langen Krährufs gemein. Für unseren Verein war somit seit unserer Entstehung das Zusammenbringen von Schönheit und Leistung eine Maxime. Darunter verstehen wir, dass unsere betreuten Rassen sowohl dem europäischen Rassestandard als auch der Anforderung des rassetypischen Krährufs entsprechen müssen. Nur so kann das besondere Rassemerkmal erhalten bleiben.
Letzte Änderung: 13.09.2019
Zurück zum Seiteninhalt